Zum Hauptinhalt der Seite springen

Neuigkeiten

Illustration "Dialog"
Future of Journalism Global Award

Events

Bewerbung für den Future of Journalism Global Award bis 29. Mai möglich

— Zusammen mit dem Constructive Institute und dem Solutions Journalism Network vergibt das Bonn Institute in diesem Jahr den Future of Journalism Global Award. Beiträge können bis zum 29. Mai eingereicht werden.
Beitrag ansehen
Rheinisches Landesmuseum Bonn

Events

Die Global Constructive Conference kommt nach Bonn

— "Listen Louder" lautet das Thema der diesjährigen Global Constructive Conference, die am 22. Juni im LVR Landesmuseum Halt macht. Melden Sie sich jetzt an – die Teilnahme ist kostenlos.
Beitrag ansehen
Kriegsreporter mit Kamera

Research

Studie zu konstruktiver Kriegsberichterstattung

— Das Bonn Institute startet eine Studie zu konstruktiver Kriegsberichterstattung. Erarbeitet wird eine Handreichung für Journalistinnen und Journalisten, die die Bedürfnisse der Menschen in den Mittelpunkt der Berichterstattung rückt.
Beitrag ansehen
Eröffnung des Bonn Institutes auf der Dachterrasse

Events

Die Eröffnung des Bonn Institute in Bildern

— Am 27. April hat das Bonn Institute sein Opening gefeiert. Hier gibt es Impressionen von dem Abend.
Beitrag ansehen
Jay Rosens Keynote zur Eröffnung des Bonn Institute

Events

What does Constructive Journalism Construct?

— Konstruktiver Journalismus ist ein Dienst an die Öffentlichkeit, sagt der US-amerikanische Journalismus Professor Jay Rosen. Seine Keynote zur Eröffnung des Bonn Institutes am 27. April.
Beitrag ansehen
Cover Journalismus auf der Coach

Praxis

Herder Verlag bringt Buch über lösungsorientierten Journalismus heraus

— Braucht der Journalismus eine Therapie? Ja, meinen Ellen Heinrichs und Astrid Prange – eine lösungsorientierte. Im Interviewband »Journalismus auf der Couch« sprechen sie mit Medienprofis und Bestseller-Autoren wie Giovanni di Lorenzo, Isabel Schayani und Maren Urner über ihre Erfahrungen mit konstruktivem Journalismus in Deutschland.
Beitrag ansehen
Journalistin Ronja von Wurmb-Seibel

Praxis

»Menschen zeigen statt Kriegsherrn«

— Die Journalistin Ronja von Wurmb-Seibel hat zwei Jahre lang als Reporterin in Kabul gelebt. Ihre Lektion: Auch im Krieg kann man über Menschen berichten, die Frieden suchen. Für das Bonn Institute hat sie eine persönliche Reflexion über Kriegs- und Krisenberichterstattung geschrieben.
Beitrag ansehen

b° Newsletter: Schon dabei?

Wir wollen Euch auf den neusten Stand bringen, wie Journalismus sich für Medien und Gesellschaft lohnen kann, in dem er lösungsorientierter, perspektivenreicher und konstruktiver berichtet. Mit Best-Practice-Beispielen, Veranstaltungstipps, unserer Arbeit am Bonn Institute oder tollen Menschen aus unserer Community versorgen wir euch 14-täglich mit Informationen. Melde Dich an: b° there or b° square!

Anmelden