Zum Hauptinhalt der Seite springen

Für Führungskräfte

Illustration eines Kompasses

Medienführungskräfte stehen seit Jahren unter Dauerstress: Neue Plattformen, Paywalls und Prozesse mussten eingeführt, der Kampf um Aufmerksamkeit und Geschwindigkeit geführt und passende Produkte für Zielgruppen entwickelt werden, die daran gewöhnt sind, im Netz jederzeit und personalisiert umsorgt zu werden.

Angebote für Redaktionen

Da blieb bislang wenig Zeit, einen neuen Kompass für das eigentliche Kerngeschäft – den Journalismus – zu entwickeln. Wie muss sich dieser eigentlich weiterentwickeln, um für das Publikum auch zukünftig noch wertvoll und relevant zu sein? Was sind die Inhalte, für die Menschen künftig bereit sind, Geld auszugeben? Was bedeutet das für Redaktionsstrukturen und Recruiting? Das Bonn Institute bietet Redaktionen die Möglichkeit, dies gemeinsam mit Trainern und Coaches zu erarbeiten und dabei vor allem die Chancen und Grenzen des konstruktiven Journalismus zu erproben.

Sie sind interessiert an einem zugeschnittenen Workshop für Ihre Redaktion? Dann melden Sie sich bei Ellen Heinrichs oder Alexander Sängerlaub.

b° Newsletter: Schon dabei?

Wir wollen Euch auf den neusten Stand bringen, wie Journalismus sich für Medien und Gesellschaft lohnen kann, in dem er lösungsorientierter, perspektivenreicher und konstruktiver berichtet. Mit Best-Practice-Beispielen, Veranstaltungstipps, unserer Arbeit am Bonn Institute oder tollen Menschen aus unserer Community versorgen wir euch 14-täglich mit Informationen. Melde Dich an: b° there or b° square!

Anmelden