Zum Hauptinhalt der Seite springen

Masterclass

Konstruktive Klimaberichterstattung

Know-how, Inspiration und konstruktive Tipps für Deine Klimaberichterstattung: Entdecke in unserer Masterclass neue Perspektiven, hilfreiches Handwerkszeug sowie Good-Practice-Beispiele – und lerne mehr darüber, wie Deine journalistische Arbeit für die Menschen noch relevanter wird.

Tag 1: 12:00 bis 18:00 Uhr (optional: gemeinsames Abendessen für Selbstzahler)
Tag 2: 9:00 bis 16:30 Uhr

Header Masterclass Klima: Wie berichten wir über Klima so, dass Menschen dranbleiben?

Die Masterclass Konstruktive Klimaberichterstattung ist ein Fortbildungsangebot des Bonn Institute in Kooperation mit Chrismon. 

Uhrzeit

Tag 1: 12:00 bis 18:00 Uhr (optional: gemeinsames Abendessen für Selbstzahler)
Tag 2: 9:00 bis 16:30 Uhr

Veranstaltungsort

Gemeinschaftswerks der Evangelischen Publizistik
Emil-von-Behring-Straße 3
60439 Frankfurt am Main

Anfahrtsbeschreibung

Teilnahme & Kosten

Teilnahmegebühr

750 Euro zzgl 19% Mwst.

Early-Bird-Preis (bis 20. August)

590 Euro zzgl. 19% MwSt.

In der Teilnahmegebühr sind Getränke sowie ein Mittagessen enthalten.

Kostenfreie Stornierung

bis 27. August 2024

Anmeldeschluss

31. August 2024

Jetzt anmelden

Worum geht's?

Schlagzeilen über Naturkatastrophen, Artensterben und die bedrohliche Erwärmung der Erde prägen unser Bild der Klimakrise. Was dabei häufig fehlt, sind Berichte über Lösungen und positive Entwicklungen, die uns Mut machen und zeigen, dass Veränderungen möglich sind. 

Überwältigt von den Krisenthemen, die mit der Berichterstattung über den Klimawandel verbunden sind, zeigen Studien wie der Reuters Digital News Report, dass zunehmend mehr Menschen abschalten und die Nachrichten nicht mehr verfolgen. Was genau muss Klimajournalismus leisten, damit Menschen dran bleiben?

Keine Frage, Medien müssen über die Probleme berichten, die der Klimawandel mit sich bringt, ob Dürreperioden, Starkregen oder viele Phänomene, die heute noch nicht abzusehen sind. An dieser Stelle kann die Berichterstattung jedoch nicht aufhören. Mit dem konstruktiven Journalismus erweitern wir unsere Werkzeuge für Recherche und Berichterstattung – lösungsorientiert, nuanciert und evidenzbasiert. Damit Greenwashing keine Chance hat. 

Aktuelle Studien zeigen, dass die Auswirkungen des Klimawandels einem großen Teil der deutschen Bevölkerung Sorgen bereiten. Besonders junge Menschen haben oft Angst vor der Zukunft. In der journalistischen Berichterstattung werden diese wichtigen Perspektiven oft vernachlässigt. Stattdessen wird der Fokus häufig auf die extremen Ränder gelegt.

Wie können wir die Berichterstattung so weiterentwickeln, dass sie sowohl den Unterschieden als auch Gemeinsamkeiten beim Thema Klima Rechnung trägt? 

Die Bonn-Institute-Masterclass zur Klimaberichterstattung liefert darauf Antworten. Wir zeigen Dir mögliche Wege auf, wie Dein Journalismus relevant, erfolgreich, zukunftsfähig bleibt.

Kooperationspartnerin für die Masterclass des Bonn Institute zu konstruktiver Klimaberichterstattung ist Chrismon. Durch konkrete Impulse von Chrismon-Kolleginnen und -Kollegen wollen wir den Wissensaustausch zwischen Redaktionen fördern.
Zur Website

Was erwartet Dich?

Folgende Inhalte stehen im Fokus:

  • Neben den Grundlagen des konstruktiven Journalismus vermitteln wir konkretes Handwerkszeug für konstruktive Klimaberichterstattung, die du sofort im Redaktionsalltag einsetzen kannst.
  • Lösungsorientiert, nuanciert und evidenzbasiert über die Klimakrise berichten: Wir teilen Strategien, wie das gelingt, ohne in die Greenwashing-Falle zu tappen. 
  • Mit Good-Practice-Beispielen von anderen lernen: Wir analysieren gemeinsamen konstruktive Klimageschichten, und was sie erfolgreich macht. 
  • Von Klimaangst bis Klimaleugnung – wie wir schwierige Gespräche in der Klimakrise führen. Wir üben, wie aktives Zuhören funktioniert und wie du mit extremen Positionen umgehst. 
  • Darüber hinaus geben wir Tipps, wie eine allparteiliche Haltung funktioniert, ohne einer False-Balance aufzusitzen.
  • Wir gehen der Frage nach, wie wir unsere eigenen Trigger als Klimajournalistinnen und -journalisten erkennen können.
  • Außerdem beschäftigen wir uns mit konstruktiven Fragetechniken, die bei Recherchegesprächen oder Interviews neue Perspektiven eröffnen.
  • Nicht zuletzt bringen wir Menschen zusammen, die an der Zukunft des Journalismus aktiv mitarbeiten wollen. Der Wissensaustausch zwischen den Teilnehmenden ist uns bei der Masterclass deshalb sehr wichtig.

An wen richtet sich das Fortbildungsprogramm?

Die Bonn-Institute-Masterclass ist ein Angebot für Journalistinnen und Journalisten aller Mediengattungen und -unternehmen, die ihre Klimaberichterstattung weiterentwickeln wollen.

Besonders geeignet ist die Fortbildung für Medienschaffende, die sich für konstruktive Ansätze interessieren oder diese bereits erproben. Vorwissen ist jedoch keine Teilnahmevoraussetzung. 

Masterclass-Team

Foto von Lisa Urlbauer

Lisa Urlbauer

Leiterin Journalistische Trainings

lisa.urlbauer@bonn-institute.org

Marika Liebsch

Freie Journalistin und Trainerin

marika.liebsch@netcologne.de

b° Newsletter: Schon dabei?

Wir wollen Euch auf den neusten Stand bringen, wie Journalismus sich für Medien und Gesellschaft lohnen kann, in dem er lösungsorientierter, perspektivenreicher und konstruktiver berichtet. Mit Best-Practice-Beispielen, Veranstaltungstipps, unserer Arbeit am Bonn Institute oder tollen Menschen aus unserer Community versorgen wir euch 14-täglich mit Informationen. Melde Dich an: b° there or b° square!

Anmelden