Zum Hauptinhalt der Seite springen

Research

Studie zu konstruktiver Kriegsberichterstattung

Kriegsreporter mit Kamera

Konstruktiver Journalismus

stellt die Bedürfnisse der Menschen in den Mittelpunkt und übernimmt gesellschaftliche Verantwortung. Wie kann dieser Anspruch in Kriegszeiten eingelöst werden? Das Bonn Institute erarbeitet dazu bis Herbst 2022 eine Studie mit konkreten Handlungsempfehlungen für Journalistinnen und Journalisten.

Die Herausforderung ist immens: Kriegsberichterstattung soll einerseits ein realitätsnahes Bild von der Wirklichkeit zeichnen und die Menschen zugleich ermutigen, sich weiter zu informieren.

In den Redaktionen ist der Bedarf an Austausch und Best Practices zu diesem Thema groß, denn immer mehr Medienschaffende merken, wie sich ihre Nutzerinnen und Nutzer zurückziehen und Kriegsberichterstattung nach Möglichkeit meiden.

Das Bonn Institute hat es sich zur Aufgabe gemacht, praxisnah zu erforschen, welche Form der Kriegsberichterstattung sich Mediennutzende – auch solche, die selber schon von Flucht und Vertreibung betroffen waren – wünschen. Darüberhinaus analysieren die Autorinnen Best Practices und sprechen mit Krisen- und Kriegsreportern sowie mit Journalistinnen und Journalisten in den Heimatredaktionen über die Möglichkeiten und Grenzen konstruktiver Kriegsberichterstattung.

Die praxisorientierte Studie wird im Herbst 2022 auf Deutsch und Englisch veröffentlicht. Außerdem sind zwei Workshops geplant.

Die Autorinnen

Die Projektleitung übernimmt die erfahrene Journalistin und Osteuropa-Expertin Pauline Tillmann. Sie hat 2011 bis 2015 als freie Auslandskorrespondentin in St. Petersburg gearbeitet und die ARD mit Beiträgen aus Russland und der Ukraine beliefert. Sie wurde für ihre Arbeit bereits mehrfach ausgezeichnet und setzt sich als freie Autorin, Trainerin, Coach und Nachwuchsmentorin für konstruktiven und perspektivenreichen Journalismus ein.

Prof. Dr. Katja Ehrenberg
begleitet die Studie als wissenschaftliche Beraterin. Sie verfügt über langjährige und umfassende Methodenkompetenz in empirischer Sozialforschung sowie über fundierte Fachkenntnisse in Sozial- und Kommunikationspsychologie. Als zertifizierte Systemische Beraterin unterstützt sie Organisationen bei Projekten zu Kommunikation, Teambildung und Konfliktbeilegung.

b° Newsletter: Schon dabei?

Wir wollen Euch auf den neusten Stand bringen, wie Journalismus sich für Medien und Gesellschaft lohnen kann, in dem er lösungsorientierter, perspektivenreicher und konstruktiver berichtet. Mit Best-Practice-Beispielen, Veranstaltungstipps, unserer Arbeit am Bonn Institute oder tollen Menschen aus unserer Community versorgen wir euch 14-täglich mit Informationen. Melde Dich an: b° there or b° square!

Anmelden